1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer

DM Triathlon Jugend in Merzig (Saarland)

Erneut traten drei Weltraumjogger bei den Deutschen Meisterschaften an. Wieder galt es gegen die übermächtigen Starter und Starterinnen von den Olympiastützpunkten aus Potsdam, Neubrandenburg, Essen und Saarbrücken zu bestehen. Das gleiche galt natürlich für die weiteren Berliner vom TuS  Neukölln, SCC und dem TVB09. Knapp 8 Stunden Anreise bis an die französische Grenze, Strecke checken, Gegner checken, Räder einchecken...

Am Samstag früh eröffnete Martha Gastell den Tag mit dem Rennen der weiblichen JugendB (Jahrgänge 2002/2003) und einem erstaunlichen und sehr starken 17. Platz - und das als jüngerer Jahrgang!

Es folgte die Podiumshoffnung Janne Büttel im Rennen der männlichen JugendB. Stark geschwommen, den Anschluß an die Spitzengruppe beim Radfahren erkämpft und dann.....Sturz in der Gruppe. Vier Gegner erwischte es, Janne konnte mit aller Handkraft die Bremsen ziehen und vor den liegenden Mitstartern zum Stehen kommen. Nix passiert, Rad ok, Gruppe weg... Also wieder Vollgas hinterher um den Anschluß an die Führenden herzustellen. Auch das gelang und es ging als 6. auf die Laufstrecke. Bis zum Ziel konnte Janne noch 2 Starter einsammeln und wurde erst einmal unglücklicher Vierter. Durch den Sturz und das Ausscheiden seines Hauptgegners Marlon Letzin aus Neubrandenburg jedoch wurde er in der Gesamtwertung des Deutschland Cups noch sensationeller 3.

Als nächster stand Jonas Kleemann in seinem erst 3. Wettkampf der Saison am Start. Wird alles klappen, ist die Form ausreichend, mache ich keine Fehler, starke Nervosität im Vorfeld.....und dann? Alle Beteiligten waren sich einig: Der beste Wettkampf bisher von Jonas. Mit dem 13. Platz in einem extrem stark besetzten und 70 Starter großen JugendA-Feld auch das eine herausragende Leistung.

Zur Belohnung wurden sowohl Janne als auch Jonas neben Lara Ungewickell und Emma Thiele (beide TuS Neukölln) für den Team Relay Wettkampf am Sonntag nominiert. Zwei Mädchen und zwei Jungen der Jahrgänge (1998-2003) jeweils über die Distanzen 200-5-1,25. Es wurde ein 15. Platz und damit ein toller Abschluß eines sehr erfolgreichen Wochenendes.

Der Ausblick auf das Jahr 2018 verheißt viel Positives. Nicht nur das die DM voraussichtlich im nahe gelegenen Grimme mit bergiger Radstrecke stattfinden wird, nein auch Hoffi wird einige weitere StarterInnen und Starter im nächsten Jahr mit zur DM Jugend nehmen können. Weltraumjogger fighting for Berlin...